Der „stille Killer“ – Wie regelmäßige Blutdruckmessung das Leben Deiner Katze retten kann

„Blutdruckmessung bei meiner Katze? Jetzt ist die ja völlig irre! „, denkst du Dir vielleicht… Doch auch unsere Katzen können unter einem zu hohen Blutdruck leiden. Die Feline Hypertension wird auch „stiller Killer“ genannt und genau so gruselig, wie es sich anhört, ist es irgendwie auch:

Lange Zeit kann ein erhöhter Blutdruck bei der Katze nämlich unbemerkt bleiben. Deine Katze merkt ihn nicht und zeigt auch keinerlei Symptome. Doch dann, vom einen auf den anderen Tag… verhält sich Deine Katze ganz verändert, ist möglicherweise sogar plötzlich erblindet…! Leider suchen immer noch viele Tierhalter erst einen Tierarzt auf, wenn es Ihrer Fellnase nicht gut geht. Schließlich ist so ein Tierarztbesuch für alle Beteiligten oft mit viel Stress verbunden. Doch gerade bei Deiner Katze kann dies, wie eben beschrieben, fatale Folgen haben!

Ein erhöhter Blutdruck bei der Katze kann mit vielen anderen Erkrankungen der Niere, des Herzens oder auch des Gehirns, einhergehen. Deshalb ist auch hier ein regelmäßiger Gang zum Tierarzt sehr wichtig, um frühzeitig negative Veränderungen zu erkennen und einer Verschlechterung entgegenzuwirken.

Ab einem Alter von 7-8 Jahren wäre es toll, wenn Du also Deine Katze mindestens 1x, besser 2x jährlich tierärztlich untersuchen lässt. Hierzu gehört dann auch eine Blutentnahme für einen sogenannten Seniorcheck und eine Blutdruckmessung. Sollte dein Haustierarzt keine Möglichkeit haben, den Blutdruck bei Deiner Katze zu messen, erkundige dich ruhig nach einer Praxis, die das routinemäßig durchführt und vereinbare dort zeitnah einen Termin. Idealerweise arbeitet die Praxis katzenfreundlich und kann auf sehr gestresste Stubentiger mit Ruhe und Geduld bestmöglich eingehen. Die Zusammenarbeit der Praxen ist bei dem Thema nicht unwichtig und muss ja nicht gleich heißen, dass Du Deinem Haustierarzt nicht richtig vertraust.

In der neuen Folge auf „Felis Felix Podcast“ spreche ich mit meiner Kollegin Tatjana Mennig noch etwas ausführlicher über das so wichtige Thema! Hier erfährst Du, wie die Blutdruckmessung bei der Katze eigentlich funktioniert und ob es Möglichkeiten gibt, einen zu hohen Blutdruck zu regulieren.

Hör doch mal rein!

Und hier sind die tollen Videos, von denen ich im Podcast spreche… 🙂

Übrigens: Ich bin natürlich gerne für Dich da, wenn Du Hilfe und Tipps für einen entspannten Tierarztbesuch brauchst, damit ein regelmäßiger Gang zur Praxis auch möglich ist und es Euch nicht jedes Mal davor graust! 😉