Mieze Krank? Und nun?

Innerhalb von wenigen Tagen hat sich die Welt für viele in eine Art „falscher Film“ verwandelt. Geschlossene Geschäfte, Vermeidung sozialer Kontakte, Unsicherheit und Existenzängste bestimmen plötzlich unseren Alltag. Doch was ist eigentlich mit den Tierarztpraxen? Ist weiterhin für meine Tiere gesorgt, wenn diese nun krank werden sollten? Vor einigen Tagen wurden nun auch die Tierarztpraxen als systemrelevant eingestuft. Eine weitere Versorgung Deiner Lieben ist also erstmal gesichert!
Ich habe hier für Dich einmal die wichtigsten Infos zusammengefasst:

👉 Informiere Dich zuerst auf der Homepage oder Facebookseite Deines Haustierarztes über eventuell angepasste Öffnungszeiten, Abläufe und eingeführte Schutzmaßnahmen.

👉 Sollte das Internet Dir keine aktuellen Informationen geben können, erkundige Dich zu den bekannten Sprechzeiten telefonisch beim Praxisteam.

👉 Um den Kundenkontakt untereinander und den Kontakt des Kunden mit den Mitarbeitern möglichst gering zu halten, wirst Du sehr wahrscheinlich einen festen Termin erhalten.

👉 Sei Dir bitte bewusst, dass es gerade nicht die richtige Zeit dafür ist, sich Wurmkuren etc. auf Vorrat zuzulegen. Erstens besteht dafür gar kein Grund (so wie beim Klopapierdrama) und zweitens heißt die Ansage ja nicht umsonst „stay home“. Wichtige Medikamente für chronisch kranke Tiere, solltest Du allerdings frühzeitig ordern. Ordern nicht horten!

👉 Wahrscheinlich wirst Du gebeten, bei Deinem Besuch Draußen bzw. im Auto zu warten, bis Dein Liebling behandelt wurde. Das mag eine befremdliche Situation sein, doch habe Vertrauen. Momentan ist so wenig Kontakt unter den Menschen das einzig richtige, was wir tun können. Teile gerne Deine Ängste, Sorgen und Wünsche mit dem Praxisteam, man findet immer eine individuelle Lösung! Eine gute Kommunikation von beiden Seiten ist hier das A & O.

👉 Halte bei jedem persönlichen Kontakt, auch unaufgefordert, genügend Abstand (1,5 m Minimum), wasche Dir vorher und nachher !gründlich! die Hände, desinfiziere sie, oder trage bestenfalls gleich Handschuhe und Mundschutz, auch wenn Du Dir so wirklich komisch vor kommst. Es tut niemandem weh!

👉 Bitte habe Verständnis für die angewiesenen Maßnahmen und halte Dich daran! Tiermedizinische Fachangestellte und Tierärzte geben, wie alle im Gesundheitssystem arbeitenden, weiterhin ihr Bestes, um für Dich und Deine Liebsten da zu sein und die medizinische Versorgung zu gewährleisten. Dafür setzen Sie gerade täglich auch ihre Gesundheit aufs Spiel. Wann hast Du Deiner Tierarztpraxis das letzte Mal „Danke“ gesagt? In diesen Tagen merkt man erst wieder, was für uns sonst so selbstverständlich ist… Jetzt wäre genau der richtige Zeitpunkt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.